Theater, Literatur und Bildende Kunst in und für Schulen

„Alle Künste tragen bei zur größten aller Künste, der Lebenskunst.“ Damit hat der einflussreiche deutsche Dramatiker Bertolt Brecht (1898 – 1956) den Grundgedanken unseres Schulkulturprogramms quasi im Kern vorweggenommen: Die Beschäftigung mit Theater, Literatur und (Bildender) Kunst öffnet einen spezifischen Zugang zur Welt und lehrt dadurch, ästhetische Ausdrucksformen für eigene Erfahrungen und Sichtweisen zu gewinnen. Dieser Überzeugung eingedenk entwickeln wir seit nunmehr 15 Jahren ein vielseitiges Kulturprogramm speziell für Schulen, helfen bei der Organisation und Finanzierung.

 

Wir freuen uns, auch in diesen „Corona-Zeiten“ ein ansprechendes Programm präsentieren können, das für jede Schulform und Altersklasse Angebote bereithält: Mobile Klassenzimmertheater- und Studioproduktionen rücken Klimawandel, Fake News, Mobbing, Sexualität, Aggressivität und andere brennende Zeitthemen altersgerecht ins Rampenlicht. Die Geschichtenbühne taucht ein in die Welt der Märchen, Balladen und Legenden. Unsere Exkursion zu „Peter Pan“ im Theater Oberhausen lädt Kinder ab 6 Jahren zum Träumen ein. Und Autorinnen und Autoren live zu begegnen, machen die Lesungen mit Literaturschaffenden aus der Region möglich. Zum Schluss geben wir noch Tipps für privat zu organisierende Besuche von Ausstellungs-Highlights in der Region.

 

Liebe Lehrer*innen: Schauen Sie einfach mal hinein und picken das Passende für Ihre Schüler*innen aus. Und dann: Bitte schnell anmelden. Je frühzeitiger, desto besser für die Organisation.

Bildnachweis
© Kulturrucksack Anna Rehkaemper

Theater für Schulen

Download