Darknet - Waffen, Drogen, Whistleblower am 28.10.
28.09.2020 - 12:33 Uhr
kostenlos

Vortrag 


In seinem Vortrag berichtet Stefan Mey über die unterschiedlichen Gesichter des Darknet. Sie werden erfahren, was sich dort an fragwürdigen und an problematischen Inhalten abspielt: abhörsichere Postfächer für Whistleblower, Verkauf digitaler und realweltlicher Waffen, Einkaufsmöglichkeiten mit Amazon-artigen Webshops für illegale Party-, Entspannungs- und Aufputschdrogen sowie versteckte Darknet-Foren mit Kinderpornografie. Auf einer Reise ins Ungewisse erfahren die Zuhörer*innen, wie das zurzeit bekannteste Darknet funktioniert, wer die dahinterstehende Anonymisierungstechnologie Tor finanziert und was die Wissenschaft über die digitale Unterwelt weiß.


Stefan Mey ist freier Journalist in Berlin. Er stammt aus Halle/Saale und hat Soziologie und Publizistik studiert. Seit Jahren berichtet er über Technologie und über die Frage, was das Internet mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft macht. 

 

Stefan Mey ist freier Journalist in Berlin. Er hat Soziologie und Publizistik studiert. Seit Jahren berichtet er über Technologie und über die Frage, was das Internet mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft macht.

 

Voranmeldung erforderlich, keine Abendkasse

 

Stefan Mey
VHS; Raum 109

Mittwoch, 28.10.2020

18.30 - 21.30 Uhr
1 Termin, 4 Ustd.
10,- EUR

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Servicebüro unter 02362 66-4160 oder 02362 66-4164 oder schreiben Sie uns eine E-Mail: vhs-und-kultur@dorsten.de 

 

Hier können Sie sich online anmelden. 

 

Jetzt den VHS-Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen!

Ihre Einwilligung in den Versand ist jederzeit widerruflich (per E-Mail an vhs-und-kultur@dorsten.de oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten). Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung und zur Bewerbung eigener Produkte und Dienstleistungen, die unter folgendem Link näher beschrieben werden.